Erklärung - Praxis - Hörendes Herz

Lebens & Sozialberatung
Direkt zum Seiteninhalt



Was ist Lebens- und Sozialberatung?

Das Leben, genau darum geht es!

Die Berufsbezeichnung Lebens- und Sozialberater wurde in den 1990er Jahren gesetzlich geschützt und an eine entsprechend fundierte Ausbildung gebunden, welche mit dem Diplom abschließt (nach 5 Semestern). Lebens- und Sozialberatung ist eine Dienstleistung des psychologischen Marktes und für Einzelpersonen ebenso wie für Paare, Gruppen und Teams geeignet. Lebens- und Sozialberatung ist die professionelle Beratung, Betreuung und Begleitung von Menschen durch qualifizierte Fachkräfte. Der/die Lebensberater/in unterliegt der Verschwiegenheitspflicht sowie dem Datenschutzgesetz und der Verpflichtung zur Weiterbildung und Supervision. Lebensberatung richtet sich ausschließlich an psychisch gesunde Menschen.


Wann wird Lebensberatung in Anspruch genommen?

In der Praxis wird Lebensberatung meist in Krisensituationen in Anspruch genommen. Etwa nach schwer bewältigbaren Erlebnissen wie Trennung, Krankheit, Todesfall, Stress, Mobbing am Arbeitsplatz, bei Fragen der Identitätsfindung, (etwa in der Pubertät oder beim älter werden), Sinnkrisen (Glaube, Sinn des Lebens), Kommunikationsproblemen, Neuorganisation, wenn eine schwierige Entscheidung zu treffen ist, oder wir nicht wissen wie wir uns aus einer emotionalen Schieflage / sei es Liebeskummer, Existenzängste, und vieles mehr - befreien können.

Lebensberatung trägt dazu bei, Schwierigkeiten / Herausforderungen, die uns das Leben bringt, leichter bewältigen / lösen zu können. Belastende oder schwer bewältigende Situationen zu erleichtern, zu verwandeln und einer Lösung zuzuführen.

Sie gibt Hilfe zur Selbsthilfe, Lösungen/Strategien zu finden, um Ihre Ziele selbstbestimmt zu verwirklichen.





created by Marcel Hartmann
IMPULS PRO SUPERVISION
Zurück zum Seiteninhalt